Intensiv-Ausbildung zum/r Hundebetreuer/in

 

  • Wünschst du dir, mit Hunden zu arbeiten?

  • Möchtest du ein Gassi-Service anbieten oder Hunde tagsüber einzeln oder in Gruppen betreuen?

  • Arbeitest du im Tierschutzbereich und möchtest dein “Hundewissen” verbessern, um den Aufenthalt und die Vermittlung von Hunden optimal zu gestalten?

  • Arbeitest du bei einem/r Tierarzt/Tierärztin und würdest du gerne lernen, wie man Hunde besser einschätzen lernt und wie man den Besuch beim TA entspannter gestalten kann?

  • Bist du Hundefriseur/in oder möchtest es gern werden und dir fehlt noch das Wissen über Hundeverhalten?

  • Spielst du mit dem Gedanken, eine Hundetrainerausbildung zu machen, doch du möchtest nicht gleich so viel Geld investieren, sondern erst mal “reinschnuppern”?

 

Wenn einer dieser Punkte auf dich zutrifft, dann solltest du die Ausbildung zum/zur professionellen Hundebetreuer/in machen.

 

Was erwartet dich bei dieser Ausbildung?

  • aktuelles Fachwissen in Kynologie

  • individuelle Lernbegleitung

  • praxisbezogenes Lernen

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • persönliche Beziehung zur Lehrperson

 

Welche Inhalte werden bei der Ausbildung durchgenommen?

 

  • Allgemeines zum Hund: Entwicklungsstadien, Rassenkunde

  • Körpersprache und Ausdrucksverhalten

  • Lernverhalten

  • Stress, Angst, Aggression

  • Sozialverhalten bei Hunden

  • Kommunikation Mensch-Hund

  • Ausstattung und Hilfsmittel

  • Leinenführigkeit und Spaziergänge gestalten

  • Hundebegegnungen und Leinenaggression

  • Hundezusammenführung und Mehrhundehaltung

  • Konfliktmanagement und Umgang mit “schwierigen” Hunden

  • Sinnvolle Beschäftigung

  • Erste Hilfe

  • Welpenbetreuung: Welpen und ihre speziellen Bedürfnisse

  • Kundenbetreuung und Kommunikation: zielgerichtete Gesprächsführung, Hausbesuche, Fragebögen

  • Selbständigkeit in Österreich und rechtliche Grundlagen

  • Österreichisches TschG

  • Praxisstunden

 

Zielgruppen

 

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die in den folgenden Bereichen arbeiten möchten:

 

  • Hundetagesstätte (Huta)

  • Dog Walking

  • Hundepension

  • Hundehotel

  • Tiermedizin

  • Hundezucht

  • Pflegestelle

  • Tierheim

  • Hundesalon

Eckdaten

  • Ausbildungsbeginn: 3.8.2019

  • Umfang: 66 Stunden

  • Dauer: 1 Monat, 4 Wochenenden im August 2019

  • Ort: Graz und Umgebung

  • Preis: EUR 960,-

 

Zeitlicher Aufwand

Präsenzzeit: laut Stundenplan (nach Absprache auch Teilnahme via Skype möglich)

Hausaufgaben

Abschlusspräsentation

 

Fehlzeiten: max. 16 Stunden

Vorkenntnisse: KEINE

 

Ausbildungsleitung und Lehrperson: Mag.a Sarina Kriechbaum-Young, M.A., International zertifizierte Hundetrainerin, Mitglied der Pet Dog Trainers of Europe und ausgebildete Trainerin für die Erwachsenenbildung

PDTE Logo 2014 AM CMYK.jpeg

Stundenplan 2019

SA, 3.8.

8-16 Uhr

Allgemeines zum Hund: Entwicklungsstufen, Bedürfnisse, Rassenkunde

Lernverhalten bei Hunden

 

SO, 4.8.

8-16 Uhr

Körpersprache und Ausdrucksverhalten, Sozialverhalten

Stress, Angst, Aggression

 

SA, 10.8.

8-16 Uhr

Mensch-Hund-Kommunikation

Ausstattung und Hilfsmittel

Leinenführigkeit und Spaziergänge gestalten

 

SO, 11.8.

8-16 Uhr

Hundebegegnungen und Leinenaggression

Hundezusammenführung und Mehrhundehaltung

 

SA, 17.8.

8-16 Uhr

Konfliktmanagement und Umgang mit “schwierigen” Hunden

Sinnvolle Beschäftigung

 

SO, 18.8.

8-14 Uhr

Erste Hilfe

Welpenbetreuung: Welpen und ihre speziellen Bedürfnisse

 

SA, 24.8.

8-14 Uhr

Kundenbetreuung und Kommunikation: zielgerichtete Gesprächsführung, Hausbesuche, Fragebögen

Selbständigkeit in Österreich und rechtliche Grundlagen Österreichisches TschG

SO, 25.8.

8-12 Uhr

Abschlusspräsentationen

 

​​

10 Praxisstunden werden individuell vereinbart!